Presse

May 8th, 2023
Erste durchgängig digitale Firmengründung der Schweiz

In der Schweiz werden jährlich zwischen 40’000 und 50'000 Firmen gegründet. Die dafür notwendigen Unterzeichnungen, welche in der Regel noch analog erfolgen, machen eine Gründung aufwändig und langwierig. Der Gründungsplattform Hoop ist es in Zusammenarbeit mit DeepCloud und Yapeal gelungen, den Gründungsprozess vollständig digital auszugestalten und damit Unternehmen rasch und unkompliziert zu gründen. Davon profitieren Firmengründerinnen und Firmengründer in der ganzen Schweiz.

 

Am 6. April 2023 um 9.30 Uhr startete Pascal Huber, Geschäftsführer der Ostschweizer Treuhandfirma Breitenmoser-Edelmann Treuhand AG, die digitale Sitzung zur Gründung des Startups SpeedGo AG. Auf der digitalen Gründungsplattform Hoop bereitete er die entsprechenden Dokumente vor. Sämtliche Gründungsunterlagen wurden von den Gründern von SpeedGo digital an ihren unterschiedlichen Arbeitsplätzen unterzeichnet. Um 10.00 Uhr war das Geld auf dem Kapitalgründungskonto des Fintech Yapeal einbezahlt. Bereits um 10.15 Uhr waren sämtliche Dokumente digital von allen Parteien unterzeichnet und dem Notar zur Gründung digital übermittelt worden.  Drei Stunden später startete der Notar die Überprüfung der Dokumente und unterschrieb diese anschliessend selbst digital. Um 14.00 Uhr wurden alle zur Gründung von SpeedGo erforderlichen Dokumente wiederum digital dem Handelsregisteramt übermittelt.
Der gesamte Gründungsprozess, der in der Schweiz üblicherweise mehrere Wochen bis Monate in Anspruch nimmt, konnte in einer Rekordzeit von rund sechs Stunden erledigt werden.

Sechs Arbeitstage nach der ersten Sitzung war die Firma SpeedGo beim Handelsregister Zürich aufgeschaltet. Nach der Eröffnung eines Geschäftskontos bei Yapeal ist das Unternehmen nun voll handlungsfähig und kann Rechnungen empfangen und versenden.

“Ich war selber überrascht, wie bequem, einfach und schnell das Ganze über die Bühne gegangen ist", kommentiert Pascal Huber sichtlich erfreut die Premiere. Silvio Enzler, COO von Hoop fügt hinzu: “Wir haben eine neue Ära bei Firmengründungen eingeleitet, welche durch Digitalisierung, Geschwindigkeit und Einfachheit geprägt ist". Claudio Hintermann, CEO von DeepCloud meint erfreut: “Wir sind stolz, hier einen wichtigen Beitrag zur Vereinfachung von Firmengründungen zu leisten. Ohne DeepID und DeepSign Technologien wäre ein so schneller und durchgehender Prozess nicht möglich gewesen". Auch Yapeal ist stolz darauf, Teil der ersten durchgehend digitalen Firmengründung der Schweiz zu sein. “Unsere Realtime-Services ermöglichten die sofortige Eröffnung des Kapitaleinzahlungskontos", so Thomas Hilgendorff, CEO von Yapeal.

Das Handelsregisteramt des Kantons Zürich spricht von der in Zusammenarbeit mit Schmidhäusler Rechtsanwälte AG realisierten Gründung und Eintragung der SpeedGo AG, welche von A-Z digital erfolgte von «einem Meilenstein auf dem Weg zur vollständig digitalisierten Dokumenten-einreichung bei einer Firmengründung».

 Die Hoop Plattform steht aktuell als Beta-Version 20 Treuhändern zur Verfügung. Im Juni dieses Jahres soll sie allen interessierten Unternehmerinnen und Unternehmern zur Verfügung stehen.

 

Über Hoop

Hoop ist eine Schweizer Plattform, welche den gesamten Prozess der Gründung oder Anpassungen von Eintragungen von Unternehmen im Handelsregister vollständig digitalisiert.
Die Hoop Corporate Services SA mit Sitz in Lugano wurde 2022 ins Leben gerufen.

January 14th, 2022
EF und YAPEAL gehen Partnerschaft ein

EF Schweiz, der weltweit grösste private Sprachreisen-Anbieter, und das FINTECH-Unternehmen YAPEAL gehen eine strategische Partnerschaft ein. EF-Sprachschüler haben mit YAPEAL das ideale digitale Portemonnaie für den Auslandsaufenthalt.

  • EF-Sprachschüler profitieren von den besten Wechselkursen ohne Gebühren

  • EF-Sprachschüler haben mit YAPEAL das ideale Zahlungsmittel für den Sprachaufenthalt

  • EF-Sprachschüler und Eltern können Finanzen gemeinsam managen

Zürich, 12. Januar 2022 – In den kommenden Wochen werden unzählige Schüler ihre Sprachreisen in einem fremden Land planen. EF (Education First), der grösste private Anbieter, und YAPEAL gehen eine Partnerschaft ein, um den EF-Kunden die ideale finanzielle Lösung für ihren Auslandsaufenthalt anzubieten.

Was sind die finanziellen Herausforderungen? Der Geldwechsel und der Bargeldbezug im Ausland kosten in der Regel enorm viel. Je nach Karte und Anbieter können hohe Gebühren anfallen. Mit YAPEAL haben Sprachschüler das perfekte Angebot. Es kennt keine versteckten Gebühren, Kosten für Bargeldbezüge, schlechte Wechselkurse und sonstige Aufschläge. Maximale Transparenz und Einfachheit stehen im Zentrum des Schweizer FINTECH.

Weil der Service von YAPEAL ideal zu den Bedürfnissen von Sprachschülern passt, haben sich EF und YAPEAL entschieden, eine enge Zusammenarbeit einzugehen. Daniel Bänziger, Market Development Lead, sagt: „Während eines Auslandsaufenthaltes ist es wichtig, dass man seine Finanzen im Blick behält. Wir bieten ein einzigartiges Angebot für Sprachschüler, weil es sicher, transparent und günstig ist.“

Gerade für die jüngeren Sprachschüler (unter 18 Jahre) ist YAPEAL hervorragend geeignet, weil sie in der Regel von den Eltern unterstützt werden. Mit YAPINI haben sie das ideale Sackgeldkonto, um zusammen mit den Eltern die Finanzen zu regeln. Mit YAPINI haben junge Sprachschüler diese Vorteile:

  • eine eigene VISA Debit Karte

  • Eltern sehen den Kontostand in der App

  • Eltern können in Echtzeit jederzeit Geld überweisen

  • Daueraufträge können eingerichtet werden

  • Das Konto lässt sich nicht überziehen. Ausgabelimiten lassen sich festlegen

  • Bei Verlust der Karte lässt sich diese via Smartphone sperren

Karin Ellike, Marketing-Verantwortliche von EF, sagt : “ Zur optimalen Vorbereitung eines Sprachaufenthalts gehört auch die Organisation der Finanzen während der Reise. Mit unserem Partner Yapeal können wir unseren Kund*innen eine ideale Lösung im Bereich Finanzen anbieten.“

Im Rahmen der Partnerschaft wird YAPEAL auf den Kommunikationskanälen von EF präsent sein und sie On- und Offline begleiten.

October 7th, 2021
YAPEAL lanciert das erste digitale Konto für Firmenkunden in der Schweiz
  • YAPEAL bietet als erster Finanzdienstleister in der Schweiz eine 100% digitale Lösung einer Kunden-/Konto-Beziehung für Firmenkunden. Eine Eröffnung dauert in der Regel nur wenige Minuten. Komplizierte Formulare und der Gang zu einem Finanzinstitut sind Geschichte.

  • YAPEAL bietet zudem für Firmenkunden in Zusammenarbeit mit Abacus einen 100% digitalisierten Spesenprozess. Digitale Einreichung der Spesen in Echtzeit (das mühsame Erstellen der Spesenabrechnung am Monatsende entfällt), digitale und papierlose Verarbeitung der Spesen in der Firma sowie die automatisierte Auszahlung der Spesen ebenfalls in Echtzeit wird möglich. Spesenprozess end-to-end digitalisiert, einmalig in der Schweiz und echter Mehrwert für die Firmen.

  • YAPEAL bietet für Firmenkunden zusammen mit Abacus ein ins Schweizer Zahlungssystem integriertes Konto an und ermöglicht günstigere, schnellere und transparentere Überweisungen – im YAPscheme (YAPEAL Payment Scheme) rund um die Uhr und in Echtzeit.

Zürich, 7. Oktober 2021. YAPEAL bietet mit dem gestrigen Tag vollumfänglich digitalisierte Dienstleistungen für Firmenkunden in der Schweiz an.

Das Schweizer Firmenkundengeschäft der Finanz Institute ist in vielen Bereichen weit davon entfernt, die digitalen Möglichkeiten, welche den Unternehmen einen Mehrwert bieten würden, zu nutzen und den Kunden anzubieten. Vieles entspricht noch den manuellen und aufwändigen Prozessen, wie sie bereits seit Jahrzehnten bestehen.

Mit dem gestrigen Launch bietet YAPEAL zusammen mit Abacus in einer ersten Phase mit dem 100% digitalen Onboarding-Prozess für Unternehmen, einem 100% digitalisierten Spesen-Prozess sowie dem günstig, schnellen und transparenten Zahlungsverkehr eine Basisfunktionalität an, welche in weiteren Ausbauschritten in naher Zukunft ergänzt werden wird.

Vor gut 100 Abacus Treuhändern hat gestern live die Kunden-/Kontoeröffnung einer Aktiengesellschaft inkl. einer ersten Zahlung stattgefunden. Gedauert hat der voll digitalisierte Prozess unter 15 Min.

Thomas Hilgendorff, CEO at YAPEAL: «Wir freuen uns sehr, basierend auf unserer in der Schweiz selber entwickelten digitalen Plattform für ‘embedded Finance’, erste Lösungen mit vollständig digitalisierten und integrierten end-to-end Prozessen für Firmenkunden anbieten zu können. Dies ist erst der Anfang, more to come.»

June 29th, 2021
YAPEAL wird Presenting Partner der Ersten Liga

Ein Meilenstein in der Geschichte der Ersten Liga: Mit dem Schweizer Fintech YAPEAL erhält die Abteilung erstmals einen Titelsponsor.

Nach der Präsentation des offiziellen Ballpartners Uhlsport wartet die Erste Liga mit einer nächsten Erfolgsmeldung auf: YAPEAL übernimmt das Titelsponsoring der Ersten Liga. Der offizielle Sprachlaut: «Erste Liga des Schweizerischen Fussballverbandes presented by YAPEAL». Vereinbart wurde das Sponsoring für die kommenden drei Saisons. 

Das Schweizer Unternehmen betreibt eine Finanz-App, basierend auf einem Schweizer Konto, die ihren Kundinnen und Kunden ermöglicht, überall auf der Welt on- und offline zu bezahlen, Geld zu überweisen und zu beziehen. Und das alles zu transparenten und fairen Preisen. CEO Thomas Hilgendorff erklärt, warum sich YAPEAL entschieden hat, bei der Ersten Liga einzusteigen: «Unsere Mission ist es, für unsere Kunden ein durchgehendes Erlebnis in ihrem Finanz-Alltag zu schaffen. Dafür setzen wir unsere ganze Passion ein und sorgen dafür, dass Finanzen Spass machen. Die zukünftige Zusammenarbeit mit dem Verband, den Vereinen und Spielern der Ersten Liga ist für uns ein sehr umfassendes Engagement, um einerseits unsere nachhaltigen Werte, aber auch unsere Dienstleistungen einer breiteren Bevölkerung in der Schweiz bekannt zu machen und digitale Finanzdienstleistungen den Leuten näher zu bringen.» 

Patrick Schöni, Leiter Unternehmensentwicklung, ergänzt: «Die Local Heroes der Ersten Liga passen perfekt zu unserer Kundschaft, der Yapster Community. Zusammen wollen wir etwas Grosses bewirken und die hochgesteckten Ziele erreichen, das schaffen wir nur als Team, in dem wir uns gegenseitig fördern und unterstützen. Wir freuen uns riesig, gemeinsam den ambitionierten Schweizer Breitensport zu unterstützen.»

Die Zusammenarbeit mit YAPEAL gleiste die STARC Marketing & Sports GmbH auf und sorgte mit dem Vertragsabschluss für eine Premiere. Dass die Partnerschaft überhaupt zustande gekommen ist, kann in wirtschaftlich komplizierten Zeiten nicht als Selbstverständlichkeit betrachtet werden. Erstmals in ihrer Geschichte hat die Erste Liga nun einen Presenting Partner – Zweifellos ein Meilenstein.

Für Samuel Scheidegger, Präsident der Abteilung, passt das perfekt in die Zukunftsstrategie: «Die Erste Liga will sich noch professioneller und innovativer positionieren. Unsere Aussendarstellung wird mit einem solchen Deal weiter gestärkt. Das Fintech YAPEAL steht für die Zukunft im Finanzsektor und so wollen wir mit der Ersten Liga auch als moderne Abteilung im Schweizer Fussball auftreten». Urs Reinhard, Mitglied des Komitees, fügt an: «Wir sind überzeugt, dass die Partnerschaft mit YAPEAL weitere Impulse für die Vermarktung der gesamten Liga setzt und unsere Vereine bei ihrer Mission für den Spitzenfussball in der Region unterstützt.»

YAPEAL unterstützt die Liga sowie ihre Klubs sowohl finanziell als auch in Form von publikumswirksamen Aktivitäten. Das Unternehmen beabsichtigt, mit diversen On- und Offline-Massnahmen die Bekanntheit von Vereinen und Spielern anzuheben.

Die Erste Liga, bestehend aus der Promotion League und drei Gruppen der 1. Liga mit insgesamt 58 Vereinen, ist im Schweizer Fussball die Spitze der Breite. Sie vereint also Spitzensport mit Amateurfussball und erreicht alle Sprachregionen der Schweiz. Die Spieler, Trainer und Funktionäre der Teams sind greif- und nahbar in den Regionen. Für YAPEAL ist das eine ideale Plattform, um im Land eine flächendeckende Bekanntheit zu erreichen.

Die Erste Liga des Schweizerischen Fussballverbandes

Die Erste Liga organisiert als eigene Abteilung die Wettbewerbe der dritthöchsten (Promotion League) und vierthöchsten (1. Liga) Spielklasse im Schweizer Fussball. Sie ist das Bindeglied zwischen Profi- und Amateurfussball. Die Erste Liga spielt eine entscheidende Rolle in der Nachwuchsförderung des Schweizer Fussballs. In den letzten Jahren hat sich die Abteilung mit der Kampagne „Local Heroes – Einer von uns“ attraktiv positioniert und sowohl ein Onlineportal, wie auch diverse Content- und Video-Services aufgebaut und damit die mediale Reichweite auf mehr als 80 Mio. Impressionen ausgebaut.

 

FACTS & FIGURES

58 Teams
840 Saisonspiele
> 200’000 Zuschauer vor Ort in den Stadien
> 84’000’000 mediale Reichweite

Swiss Football Association
Worbstrasse 48
3074 Muri

www.el-pl.ch

Jérémy Manière
Head of the office
maniere.jeremy@football.ch

+41 31 950 82 00
+41 78 747 55 98


YAPEAL AG
Max-Högger-Strasse 6
CH-8048 Zurich
www.yapeal.ch

Patrick Schöni
Head of Corporate Development
patrick@yapeal.ch
Press contact:
pr-media@yapeal.ch


STARC Marketing & Sports GmbH
Obere Zollgasse 10
3072 Ostermundigen
www.starcmarketing.com

Reto Wenger
Owner/CEO
rw@starcmarketing.com

June 22nd, 2021
YAPEAL kooperiert mit Wise

YAPEAL kooperiert mit Wise um Kunden kostengünstigere und schnellere internationale Überweisungen zu ermöglichen

  • Die Kunden von YAPEAL können ab sofort direkt von ihrem YAPEAL-Konto aus auf die blitzschnellen und kostengünstigen internationalen Geldüberweisungen von Wise zugreifen, ohne die YAPEAL-App verlassen zu müssen

  • Die Kooperation ermöglicht es YAPEAL Kunden, internationale Geldüberweisungen in über 80 Länder zu deutlich günstigeren Preisen als bei traditionellen Finanzinstitute in der Schweiz zu tätigen

Zürich/London 22. Juni 2021. YAPEAL kooperiert mit Wise, dem globalen Technologieunternehmen, das führende Lösungen für den weltweiten Geldtransfer entwickelt, um seinen Kunden günstigere, schnellere und transparentere internationale Überweisungen zu ermöglichen.

Die Kunden von YAPEAL können ab sofort direkt von ihrem YAPEAL-Konto aus auf die blitzschnellen und kostengünstigen internationalen Geldüberweisungen von Wise zugreifen, ohne die YAPEAL-App verlassen zu müssen. Die Kosten liegen dabei oftmals niedriger als bei traditionellen Finanzinstitute in der Schweiz. Zum Start können YAPEAL-Kunden Geld weltweit in über 80 Länder senden, darunter die USA, Großbritannien, Deutschland und Frankreich.

Die Kooperation mit Wise ermöglicht es YAPEAL als einer der Ersten in der Schweiz, ihren Kunden internationale Geldüberweisungen ohne Wechselkurs Aufschläge anbieten zu können. Die Überweisungen ins Ausland über Wise werden immer zum Devisenmittelkurs durchgeführt, der auch bei Google oder Reuters zu finden ist.

Daniel Capraro, Chief Product Owner YAPEAL: «Wir freuen uns, gemeinsam mit unserem Partner Wise, unseren Kunden ab sofort Auslandsüberweisungen einfach, bequem und kostengünstig in der YAPEAL-App zur Verfügung zu stellen. Ab sofort können YAPEAL Kunden weltweite Transfers, im Idealfall, in Echtzeit durchführen.»

Abid Mumtaz, Global Head von Wise for Banks sagt: «Wir freuen uns, mit Yapeal zusammenzuarbeiten, um gemeinsam ein noch besseres Finanz-Erlebnis zu schaffen und schnelle und transparente Geldtransfers für noch mehr Menschen in der Schweiz verfügbar zu machen. Für uns bei Wise ist entscheidend, wie viel Geld unsere Kunden einsparen, wenn sie Wise nutzen. Heute sind es bereits eine Milliarde Pfund pro Jahr. Mit der neuen Partnerschaft in der Schweiz werden wir diese Zahl weiter erhöhen.»

Über YAPEAL
Yapeal ist ein Mitte 2018 gegründetes Schweizer Fintech-Unternehmen mit der ersten Fintech-Lizenz der Schweiz. YAPEAL bietet digitale Finanzdienstleistungen eingebettet in den täglichen Lebensstil und die Arbeitswelt der Privat-und Firmenkunden an. Die Dienstleistungen werden primär über die YAPEAL-App auf dem Smartphone angeboten, eine Browser Version befindet sich in Entwicklung. Alle Dienstleistungen wie der Zahlungsverkehr, die YAPEAL Debitkarte (VISA), Säule 3a powered by Vontobel, Auslandszahlungsverkehr powered by WISE und vieles mehr ist in einer App benutzerfreundlich integriert. YAPEAL ist ‘digital to the core’ was bedeutet, dass alle Informationen und Daten in Echtzeit verarbeitet werden. Die YAPEAL Kunden (YAPSTER) haben sämtlich Informationen überall und jederzeit in Echtzeit verfügbar. YAPEAL ist unabhängig von anderen Finanz Instituten und dank dem Besitz aller für den Geschäftsbetrieb notwendigen Lizenzen agil und schnell in den Entscheiden und der Umsetzung. YAPEAL hat sowohl die YAPEAL-App wie auch die Back-end Funktionen selber in der Schweiz entwickelt. Der Betrieb findet ebenfalls vollumfänglich in der Schweiz statt. Strategische Investoren von YAPEAL sind das Investmenthaus Vontobel sowie der ERP Hersteller Abacus. YAPEAL beschäftigt rund 50 Mitarbeitende und hat den Firmensitz in Zürich.

Pressekontakt pr-media@yapeal.ch


Über Wise
Wise ist ein globales Technologieunternehmen, das die beste Lösung entwickelt, um Geld auf der ganzen Welt zu bewegen. Mit dem Konto von Wise können Privatpersonen und Unternehmen Geld in über 50 Währungen halten, internationale Überweisungen durchführen und ausgeben. Auch Finanzinstitute und Konzerne nutzen die Technologie, die auf einem neuartigen, internationalen Zahlungsnetzwerk basiert, das eines Tages grenzenlosen Zahlungsverkehr ermöglichen wird – für alle und weltweit. Die Mission von Wise ist es, das Leben der Menschen zu erleichtern und ihnen dabei zu helfen, Geld zu sparen. Von Taavet Hinrikus und Kristo Käärmann gegründet, startete Wise 2011 unter dem Namen TransferWise. Heute ist Wise eines der am schnellsten wachsenden Tech-Unternehmen der Welt und hat in Primär- wie Sekundär-Finanzierungsrunden mehr als eine Milliarde US-Dollar von weltweit führenden Investoren eingesammelt.

Zehn Millionen Menschen und Unternehmen nutzen Wise und senden jeden Monat mehr als fünf Milliarden Euro über Grenzen hinweg. Jährlich wird so mehr als eine Milliarde Euro gespart.

Pressekontakt Thomas Adamski | thomas.adamski@transferwise.com


June 14th, 2021
Thomas Wechsler übernimmt als COO die Leitung des Bereichs Operation bei YAPEAL
  • Enrico Bauer trat per 30 April als COO und Geschäftsleitungsmitglied der YAPEAL AG
    zurück

  • Am 7. Juni 2021 übernimmt Thomas Wechsler als COO die Leitung des Bereichs Operation
    und wird in die Geschäftsleitung der YAPEAL AG berufen

  • Thomas Wechsler kommt von der Neuen Aargauer Bank AG (NAB) wo er, bis zu deren Integration in die Credit Suisse, Mitglied der Geschäftsleitung war und auch die Rolle des COO innehatte

Zürich 7. Juni 2021. Thomas Wechsler (49), wird per 7. Juni 2021 die Leitung des Bereichs Operation der YAPEAL übernehmen. Er folgt auf Enrico Bauer, der sich aus persönlichen Gründen entschieden hat, sein Amt per 30. April 2021 abzugeben und YAPEAL zu verlassen.

Thomas Wechsler war seit 2009 in verschiedenen Führungsfunktionen bei der NAB tätig, davon die letzten Jahre in der Geschäftsleitung als Ressortleiter Zentrale Kundenberatung / COO und zuvor als Ressortleiter Online- und Retailkunden. Vor dem Wechsel zur NAB war Thomas Wechsler bei der Credit Suisse u.a. für das Business Development Private Clients Schweiz verantwortlich und Leiter Strategic Planning & Communication. Davor war er Business Consultant in einer internationalen Unternehmensberatung.

Thomas Hilgendorff, CEO YAPEAL: «Im Namen der Geschäftsleitung bedanke ich mich bei Enrico Bauer für seinen sehr erfolgreichen Einsatz für YAPEAL, welcher u.a. die erste Fintech-Lizenz in der Schweiz ermöglicht hat. Wir bedauern seinen Entscheid und wünschen ihm für seine berufliche und persönliche Zukunft alles Gute. Wir freuen uns, dass wir mit Thomas Wechsler einen ausgewiesenen Experten mit grosser Erfahrung für diese Position gewinnen konnten. Durch seine bisherige Tätigkeit kennt er die Herausforderungen der Digitalisierung von Prozessen im Finanzwesen für bessere Kundenerlebnisse und effektivere Services wie auch den Umgang mit einer agilen Organisation. Thomas Wechsler besitzt neben dem fachlichen und strategischen Know-how auch die Führungsstärke und das persönliche Profil, um die kundenorientierten Leistungen von YAPEAL massgeblich weiterzuentwickeln.»

Noch Fragen?

Bitte keine vertraulichen Daten über das Formular übermitteln.